Skip to main content

SINUS - Schule

 

Logo Sinus

 

Bayerische Grundschulen beteiligten sich ab dem Schuljahr 2004/05 an den bundesweiten Modellprogrammen SINUS-Transfer Grundschule und SINUS an Grundschulen. Seit dem Schuljahr 2013/14 wird mit SINUS an Grundschulen in Bayern an die SINUS-Entwicklungsprogramme angeknüpft. Derzeit beteiligen sich rund 400 bayerische Grundschulen. Die SINUS-Module beschreiben typische, empirisch ermittelte Problembereiche des Unterrichts:

  1. Gute Aufgaben
  2. Entdecken, Erforschen, Erklären
  3. Schülervorstellungen aufgreifen, grundlegende Ideen entwickeln
  4. Lernschwierigkeiten erkennen
  5. Talente entdecken und unterstützen
  6. Fachübergreifend und fächerverbindend unterrichten
  7. Interessen (von Mädchen und Jungen) aufgreifen und entwickeln
  8. Eigenständig lernen – gemeinsam lernen
  9. Lernen begleiten – Lernerfolg beurteilen
  10. Übergänge gestalten 

Die SINUS-Module und alle weiteren in den SINUS-Programmen entstandenen Handreichungen können auf der Internetseite www.sinus-an-grundschulen.de abgerufen werden.

Ziel des Programms
Mit dem Programm SINUS steht ein Konzept zur Unterrichtsentwicklung im Fach Mathematik zur Verfügung. Die teilnehmenden Schulen erhöhen ihre Unterrichtsqualität und steigern so die mathematischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Die Umsetzung der Kompetenzerwartungen des LehrplanPLUS und der Bildungsstandards ist das zentrale Anliegen von SINUS.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.